Collage aus Innenansichten der K.U.L.T.OBJEKT Store-Planung

Erlebniseinkauf 3-2-1… Lift off!

Rund um das Verreisen, um Gepäck, Taschen, Lederwaren, Geldbörsen und stylische Accessoires dreht es sich im Holert-Lederwaren Store in Oldenburg.

Gemeinsam mit Familie Holert sind wir auf Abenteuertour zum neuen Lederwaren-Store. Ein PoS mit K.U.L.T.OBJEKT-Konzept und Storytelling-Elementen. Der Raum für Kundenerlebnisse, Emotion und Erinnerung an den Zauber weiter Reisen, mondäner Urlaubsorte und dem unvergleichlichen Gefühl von Freiheit. Auf der zweiten Etappe machen wir Rast – schauen noch einmal auf die Karte: Dem Wegweiser „Whitebox Planung“ folgen wir.

Moodboard für Holert Lederwaren Store-Konzept

Moodboard für Holert Lederwaren Store-Konzept

Aber: Was ist eigentlich eine Whitebox-Planung?

Als Whitbox-Planung bezeichnen wir vom K.U.L.T.OBJEKT Kreationsteam die Entwicklung einer ersten interaktiven Diskussionsgrundlage des bevorstehenden Projektes. Dieser Meilenstein ist für unsere Kunden und auch für uns von besonderer Wichtigkeit, da alle folgenden Schritte auf diesem Fundament aufbauen. Der Kunde wird zum Teampartner, hat an jedem Schritt der Planung und Realisierung teil und wirkt kreativ am Storekonzept mit.

Wir erstellen ein K.U.L.T.OBJEKT Moodboard. Dieses fängt erste Schwingungen und Ideen ein. In der Collage kommen Materialien, Oberflächen und die thematische Gestaltungsabsicht zusammen und bilden eine multidimensionale Einheit.

 

Bauplan Grundriss Storeplanung

Lederwaren-Holert Collage Storeplanung

Das Konzept wird schon im Ansatz auf den Grundriss der Räumlichkeiten abgestimmt. Unser Team erstellt erste Architektur-Zeichnungen und erweckt den Raum zum Leben. Mittels Dreidimensionaler Visualisierung und Virtual-Reality Präsentation wird die Raumplanung auch für unsere Partner greifbar und multimedial vorab begehbar. Die Whitebox-Planungsphase beinhaltet ausserdem eine Kostenvorplanung. Damit wird der finanzielle Rahmen des Projekts abgesteckt.

Dieses Whitebox-Konzept wird im Anschluss gemeinsam besprochen. Wir arbeiten Änderungswünsche und Kundenideen ein und optimieren so lange, bis die Idee steht und am meisten überzeugt. In gestalterischer-, praktikabler-, dramaturgischer- und technischer Hinsicht. So erreichen wir gemeinsam den ersten greifbaren Erfolg in der K.U.L.T.OBJEKT Projekt-Journey zum individuellen Raumkonzept und genießen den Ausblick auf das kommende, moderne Einkaufserlebnis im Holert Lederwarenstore.

0 117